Gesundheitsförderung & Resilienz

 
 
00:00 / 55:02
 
1X
 

Wie kann ich resilienter werden? Nicht nur als Mensch mit Demenz, sondern auch als pflegende Angehörige oder Pflegekraft. Anneke Wilken-Bober vom Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein ist zu Besuch und gibt mit Inga und Barbara einfache Resilienzstärkungstipps für den Dienst oder auch Zuhause.

Zeitstempel

00:00 – Vorstellung unseres Gastes Anneke Wilken-Bober aus dem Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein

04:19 – Resilienzstärkung – was bedeutet das bei pflegenden Angehörigen?

11:13 – Neue Rolle pflegende/r Angehörige/r oder Mensch mit Demenz

20:13 – Tipps, um seine eigene Resilienz zu stärken (Gedanken -Stopp, Anker, Notizen, Bewegung)

31:05 – Pflegekräfte – Eigene Resilienz stärken, um Anderen überhaupt helfen zu können; Resilienzstärkung auch bei 15 Minuten Pflegezeit täglich für einen Menschen mit Demenz

42:55 – Hilfe annehmen, wie schaffe ich das?

50:04 – Unterstützungsmöglichkeiten

Hilfemöglichkeiten für pflegende Angehörige

Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig- Holstein

Das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein bei Instagram: demenz_tagram

Deutsche Alzheimergesellschaft

Regionale Alzheimergesellschaft  – NRW

Regionale Alzheimergesellschaft – Baden-Württemberg 

Demenz Wegweiser 

Bundesarbeitsgemeinschaft für Seniorenorganisation

Pflegeberatung bei Krankenkassen